Über uns

Dhana of the Divine Firehorse

Dhana of the Divine Firehorse

 

Aussie-Liebe

Hukahe of the Divine Firehorse

Hukahe of the Divine Firehorse

E-mail

05471-3090931

49163 Bohmte

Besuch herzlich willkommen!

 

zurück

Seit über 20 Jahren bin ich nun schon dieser wundersamen Rasse verfallen...

Ich lernte sie als überaus treue Begleiterin meiner Freundin kennen: Eine red tri Hündin namens Dhana, und mit ihr kam ich dann auch zur Aussiezucht. Meine eigene erste Hündin, eine red merle Schönheit, Hukahe, ging sprichwörtlich und sehr sensibel durch dick und dünn mit mir.

Wir lebten damals auf einem Hof mit Pferden, Schafen, Ziegen, Laufenten, Hühnern. Unsere Aussie- Kinder lebten sehr eng mit uns zusammen in Haus und auf dem Hof und lernten von Anfang an unterschiedliche Tierarten kennen.

Hukahe of the Divine Firehorse

Hukahe of the Divine Firehorse

Aussie-Zucht

Was die Aussiezucht angeht, so haben wir stets auf alten, US-Arbeitsblutlinien mit allen gängigen Gesundheitsuntersuchungen aufgebaut. Unser Ziel ist es, den Rassestandard zu erhalten und Hunde hervorzubringen, die leicht ansprechbar, führbar sind, sich von jeglicher "Arbeit", die wir ihnen anbieten können, leicht begeistern lassen aber in Situationen, wo ihr Aktivitätspotential nicht gefordert ist, ebenso zufrieden und ausgeglichen sind, sprich um das Arbeitstemperament mit kühlem Kopf.

Wir sind Mitglied im ASCA (Australian Shepherd Club of America). Die Welpen erhalten Papiere und werden registriert beim ASCA. Unser Nachwuchs wird grundsätzlich "not for breeding" abgegeben oder co-owned zum Schutz der Arbeitshundrasse Australian Shepherd.

Divine Firehorses Nayeli Fox

Divine Firehorses Nayeli Fox

Inzwischen leben wir mit unseren Hündinnen Nayeli, Shania, Tiponi, Hopi Hope, Ahyoka und Lakota auf einem abgelegenen, ländlichen, kleinen Hof mit großem Naturgrundstück. Auf der einen Seite liegt ein großer Kiefernwald, zu den anderen Seiten grenzen Felder an. Die Rehe stehen in der Dämmerung an unserem Zaun, und auch Fuchs und Hase sagen uns hier Gute Nacht.

Nayeli schätzt das Fahrrad fahren, sie liebt ihr Frisbee und alle möglichen geistigen Herausforderungen wie Suchspiele oder kleine Tricks. Daneben ist sie begleithundgeprüft und hat mit Treibballtraining begonnen. Sie geht überaus freudig und aufgeschlossen auf Menschen und Artgenossen zu.

Wenn es in den Abendstunden einmal im Wald knacken sollte, kann sie aber auch mal recht gut aufpassen.

Shania und Tiponi haben ebenfalls die Begleithundeprüfung abgelegt und werden sowie auch Hopi Hope im Dogdance auch auf kleineren Turnieren in der Funclass in Gruppenchoreographien geführt.

Ahyoka wird seit Anfang 2017 im arbeitstherapeutischen Bereich einer Maßregelvollzugsklinik im Therapiebegleithundeeinsatz geführt.

Lakota ist unser jüngster Spross und hat bereits die Anfänge des Clickertrainings kennen gelernt.

 

Sozialisation

Unsere Welpen erhalten bis zum Abgabezeitpunkt eine altersentsprechende Sozialisation, in der sie mit unterschiedlichsten Umweltreizen, Menschen, Kindern, Autofahren, Halsband, anderen Tieren wie Schafen und Katzen vertraut gemacht werden.

Terry und Nayeli´s Amber Souls MapiyaFox (red tri)

Danach sind Sie an der Reihe, den Hund mit den Dingen, mit denen er Umgang haben wird, vertraut zu machen. Es ist häufig zu lesen, dass ein Hund bis zur 12. LW. alles gesehen und durchstanden haben sollte, was sein normales, späteres Umfeld angeht, um nicht später ängstlich zu reagieren. Was mir eher auffällt ist, dass man seinen Welpen mit täglich wechselnden Eindrücken, was seine Konzentrationsfähigkeit angeht, schnell mal überfordern kann. Der Welpe kann vielleicht 5 bis 10 Minuten in der Stadt an der Eisdiele mit Ihnen ausharren aber keineswegs 2 Stunden Restaurantbesuch ertragen in dem Alter. Neue Reize ja, Überforderung mit einem Zuviel, Zulange nein.

Aktivität

Hierzulande leben die wenigsten Menschen noch so naturverbunden, dass sie einen Hund mit Hüteaufgaben betrauen können, wobei es inzwischen auch in Deutschland  diverse Möglichkeiten gibt Hüteseminare zu besuchen.

Neben der körperlichen Bewegung schätzt ein Aussie jedoch in hohem Maße die geistige Arbeit, die ihn in ähnlicher Weise auszulasten vermag. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Zu Nayelis Aufgaben gehört es beispielsweise uns regelmäßig das Kaminholz hineinzutragen, was sie mit Begeisterung tut.

Auch jegliche Arten an Hundesport, Agility, Dogdance, Treibball, Fährtenarbeit oder Rettungshundearbeit fördern neben der körperlichen in hohem Maße die geistigen Fähigkeiten unserer Aussies. Etliche Hunde aus unserem Nachwuchs laufen als Therapiebegleithunde  in integrativen Kindergärten und Altenheimen, in psychotherapeutischen Praxen, in tiergestützter pädagogischer Arbeit oder auch als Berufsschul-Therapiebegleithund in sozialen Brennpunktbereichen.

Literaturempfehlungen:

Australian Shepherd, Ilse Pelz, Oertel + Spoerer

Das Kosmos Erziehungsprogramm für Hunde, Nicole Hoefs/Petra Führmann, Kosmos

Erziehungsspiele für Hunde, Petra Führmann/Nicole Hoefs, Kosmos

Spaßschule für Hunde, Celina del Amo, Ulmer

Such und hilf! Ein Handbuch für die Ausbildung und den Einsatz des Rettungshundes, Angela Wegmann/Wilfried Heines, Kynosverlag